Castello di San Giorgio Monferrato

Das Schloss und das Land in San Giorgio Monferrato wurden schon vor dem Jahre 1000 erwähnt. Das Gebäude wurde errichtet, um dem Einfall der Sarazenen, die mit ihren Streifzügen den Monferrat verwüsteten, Einhalt zu gebieten. Im Jahre 1216 wurde Roberto Avogado mit dem Lehen betraut und liess den noch heute vorhandenen Turm bauen. Dem Marchese des Monferrats sind die gigantischen, noch heute auf der westlichen Seite des Gebäudes ersichtlichen Mauern zu verdanken. Unter der Herrschaft der Gonzaga wurde das Schloss vom gleichen stürmischen Schicksal wie das Herzogtum betroffen, von Soldaten besetzt, gebrandschatzt und fast vollständig zerstört.
Die Familie Gozani, die vom letzten Abkömmling der Gonzaga belehnt wurde, liess das Schloss umbauen und behielt es bis zum Jahre 1870 in ihrem Besitz, nachdem es durch einen grossen Park und den noch heute zu besichtigenden italienischen Garten verschönert wurde. Herrlich sind auch die barocken Freitreppen an der Fassade des Ehrenhofs und die innerhalb der Mauern liegende kleine Kirche. Die grossartige Südfassade in neugotischem Stil ist auf das Jahr 1828 und das Werk des Architekten Bollati zurückzuführen. Heute besteht der Gebäudekomplex aus mehreren untergliederten Hauptteilen und wird vom viereckigen Turm und den alten Unterkünften dominiert, Reste der Ziegelmauer sind noch sichtbar.



Adresse und Kontakte

via Gozani, 16 - 15020 San Giorgio Monferrato (AL)
Telefon: +39 3286736678
E-Mail: info@castellodisangiorgiomonferrato.com

Link
https://www.castellodisangiorgiomonferrato.com/
https://www.facebook.com/castellosangiorgio